Kapverdische InselnAb 21. Dezember fliegt TUI einmal direkt ab Wien zu den Kapverdischen Inseln Sal und Boa Vista und verbindet somit die rund 15 Inseln mit durchschnittlich 350 Sonnentagen im Jahr bequem mit Österreich. Noch ist die Inselgruppe mit 15 Eilanden, wovon neun bewohnt sind, vor der afrikanischen Westküste ein absoluter Geheimtipp unter Reisenden, die aber schön langsam aus ihrem Dasein als Nischendestination erwacht. 

Aufgrund klimatischer Einwirkungen gleicht keine Insel der anderen. Flache Wüsten- und Savannenlandschaften und weiße Sandstrände findet man auf den Kapverden ebenso, wie Vulkane, Gebirgszüge und fruchtbare Täler. Jede Insel hat ihren ganz eigenen Charme und ihr ganz eignes Erscheinungsbild. Allen gemeinsam ist die kreolische Kultur, die für eine unvergleichliche Atmosphäre sorgt. 

 

Sal: mit goldgelbem Sand übersäte Insel 

Bereits beim Anflug auf Sal können Sie einen Blick auf die wüstenähnlichen Sandgebiete, Salinen und langgezogenen goldgelben Strände, die Sal auszeichnen, werfen. Da die Insel lange Zeit als Zentrum der Salzgewinnung galt, taufte man sie auf den Namen Sal, was auf portugiesisch Salz bedeutet. Die weitgehend flache Insel mit Kalkplateaus und Dünenlandschaft wird von einigen abgewitterten Vulkanschloten überragt. Im Norden überwiegen Lava-Felsküsten und -strände, während der Süden von kilometerweiten feinsandigen Stränden, Sanddünen und aufgelassenen Salinen geprägt ist. Einzelne Oasen mit windzerzausten Dattelpalmen wie zum Beispiel Fontona dienten in der Vergangenheit dem Gartenbau und der Viehzucht. Aufgrund des Passatwindes, der von November bis Juli bläst, hat sich Sal zu einem Hotspot für Surfer entwickelt. Die schönsten Strände sind rund um Santa Maria zu finden. Hier laden auch gemütliche Restaurants zum Verweilen, Boutiquen und Geschäfte bieten sich zum Flanieren an. In Pedra de Lume kann man gegen Gebühr ein Salzbad in einer der Salinen genießen. 

 

Boa Vista: Noch ein Geheimtipp

Noch gilt die flache „Wüsteninsel“ Boa Vista als Geheimtipp. Möchten Sie das Eiland in seinem nahezu ursprünglichen Ambiente genießen, sollten Sie aber schnell sein. Auf keiner anderen Kapverden Insel entwickelt sich der Tourismus so rasant wie hier. Wie Sal punktet auch Boa Vista mit wunderschönen Stränden, die einen Badeurlaub zu einem perfekten Erlebnis machen. Besonders die geschützten Buchten in der Hauptstadt Sal Rei aber auch die wunderschönen Strände Praia do Estoril und Praia Santa Monica gelten als Anziehungspunkte für Sonnenanbeter. Am Praça de Santa Isabelin Sal Rei sollten Sie die in Sand- und Blautönen gehaltene Kirche Igreja da Santa Isabel besichtigen und danahc einen Bummel über den Markt, auf dem viele afrikanische Händler ihre Kunst und Waren verkaufen, nicht versäumen. Die bunte Mischung aus Batiken, Kunstwerken und frischen Lebensmitteln sorgt für ein ganz besonderes Flair. 

­

Copyright © 1997 - 2019 Reisebüro Moser. Alle Rechte vorbehalten. AT 2201 Gerasdorf, Leopoldauer Straße 9  Telefon: +43 2246 202 96