Strand auf ZypernSchön langsam aber sicher neigt sich auch der schönste Sommer seinem Ende zu. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen lassen uns frösteln. Wer sich die warme Zeit noch etwas bewahren will, dabei aber nicht in die Ferne schweifen möchte, der findet auch in Europa noch genügend Sonnenziele, die zu dieser Jahreszeit neben milden Temperaturen noch mit einem weiteren Argument punkten: Die Hochsaison ist längst vorbei. Man teilt sich die Sehenswürdigkeiten, die Strände und die landschaftlichen Schönheiten mit wesentlich weniger Urlaubern als noch vor ein paar Wochen. Speziell Zypern, Mallorca und die Kanarischen Inseln eignen sich als ideale Ziele für eine Auszeit in der Wärme. 

Zypern: Die Insel der Aphrodite ist ein Ganzjahresziel für jeden Urlaubstyp. Die wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaft mit ihrer bezaubernden Bergwelt und duftenden Pinienwäldern zieht Wanderer und Radfahrer an, die feinsandigen Strände laden zum Sonnenbaden und für ausgedehnte Spaziergänge ein. Die bewegte Geschichte der kleinen Insel, die mehr als 10.000 Jahre umspannt, eröffnet für Kulturliebhaber ein wahres Eldorado. Zypern ist eine Art Freilichtmuseum mit prähistorischen Siedlungen, klassischen griechischen Tempeln, römischen Theatern und Villen, frühchristlichen Basiliken, byzantinischen Kirchen und Klöstern, Kreuzfahrer-Kastellen, gotischen Kathedralen, venezianischen Festungen, muslimischen Moscheen und Gebäuden aus der britischen Kolonialzeit. Die alten Lebensweisen, Bräuche und Traditionen werden auch heute noch auf wundervolle Art und Weise in den Dörfern der Insel aufrechterhalten. 

 

Mallorca: Die größte Baleareninsel findet sich immer wieder aufgrund des „Ballermanns“ in den Schlagzeilen, dabei ist der Partystrand von El Arenal nur ein winziger kleiner Teil der wunderschönen Insel, der sich problemlos umgehen lässt. Es gibt viele Gründe, die für einen Urlaub auf Mallorca sprechen: Da wäre zum Beispiel eine 550 Kilometer lange Küstenlinie, an der sich kleine, versteckte Buchten mit weißen Stränden und Steilklippen abwechseln. Das klare Wasser lädt nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zum Tauchen, Windsrufen, Segeln und Fischen ein. Für sportliche Urlauber stehen zudem zahlreiche Golfplätze zum Abschlag bereit. Die Gebirgskette Sierra de Tramuntana im Westen wiederum lässt das Herz jeden Wanderers höherschlagen.Malerische Dörfer wie Deia, Pollenca oder Valldemossa, die seit Jahrhunderten mit ihrer magischen Atmosphäre eine anziehende Wirkung auf Künstler ausüben, warten ebenso auf ihre Erkundung wie zahlreiche Museen Kirchen und Klöster. Die Hauptstadt Palma begeistert mit zahlreichen Meisterwerken der Baukunst wie mit der berühmten Kathedrale La Seu und dem Almudaina Palast. Die traumhafte mediterrane Natur der Insel wird in vielen Naturparks, wie dem L`Albufera mit über 200 seltenen Vogelarten, geschützt. 

 

Kanarische Inseln: Auf gewaltigen Wellen reiten oder Vulkane erklimmen? Öko-Tourismus oder Party? Karge, wüstenähnliche Landstriche oder sattgrüne Szenarien? Kaum eine Inselgruppe ist kontrastreicher und vielfältiger als die Kanaren. Man muss sich nur entscheiden können, welches Eiland zu einem passt. Ist es das karge Fuerteventura mit seinen wunderschönen Sandstränden oder das lebhafte Gran Canaria, ein Paradies für Sonnenanbeter, Outdoor-Freaks und Party People? Hobby-Vulkanologen, Kitesurfer und Strandliebhaber fühlen sich auf Lanzarote besonders wohl. Wer im Urlaub gerne mal seine Liege verlässt, um auf Entdeckertour zu gehen, dem bietet Teneriffa mit dem Vulkan Teide jede Menge Möglichkeiten. Und das Beste daran: Aufgrund des milden Klimas sind die Kanaren auch im Winter ein attraktives Reiseziel, um mal für kurze Zeit der Kälte zu entfliehen. 

 

­

Copyright © 1997 - 2019 Reisebüro Moser. Alle Rechte vorbehalten. AT 2201 Gerasdorf, Leopoldauer Straße 9  Telefon: +43 2246 202 96