Mitarbeiterbereich

Staff          Event          Gutscheine

Um Wartezeiten zu vermeiden, ersuchen wir um eine Terminvereinbarung.

>> Termin vereinbaren

 

Keine andere Fortbewegungsart der Welt vermittelt so das ursprüngliche Gefühl des Reisens wie eine ausgedehnte Zugfahrt, oftmals noch dazu auf legendären Strecken und in historischen, restaurierten Eisenbahnwagons. Wo sonst genießt man ein mehrgängiges Gourmetmenü in einem glanzvoll restaurierten Speisewagen, das garniert ist mit spektakulären Landschaften, Wüsten, Steppen oder schneebedeckten Gipfeln. Nicht vergessen werden darf der Romantikfaktor, der unweigerlich gleich nach Betreten eines solchen Zuges zum Einsatz kommt. Entdecken Sie die Welt in langsamer Geschwindigkeit aus völlig neuen Blickwinkeln. Alles einsteigen, Zug fährt ab.

 

Rovos Rail: der Stolz Afrikas

Aus reiner Liebhaberei für alte Bahnwagons entstand bei Rohan Vos, dem südafrikanischen Besitzer des Rovos Rails, die Idee für diese einzigartige, luxuriöse Eisenbahnlinie. Ob er wohl beim Kauf des ersten Wagons aus den 1920er Jahren ahnte, dass 1989 der Rovos Rail in Betrieb genommen wird? Wir wissen es nicht, auf alle Fälle rollen seitdem die liebevoll und aufwendig restaurierten Eisenbahnwagons auf Schienen vorbei an traumhaften Landschaften, historischen Orten und durch unerschlossene Wildnis. Die 36 mahagonigetäfelten Suiten bieten maximal 72 Passagieren Platz, gespeist wird in einem der zwei Belle-Epoque Speisewagons, ein Salon- sowie zwei Aussichtswägen mit Terrasse eröffnen grandiose Ausblicke auf die langsam vorbeiziehende afrikanische Landschaft.

Eastern & Oriental Express: Dschungel, Tempel und Reisfelder

An Bord des Eastern & Oriental Express reisen Sie durch die exotischsten Landschaften Südostasiens, umgeben von kolonialem Ambiente aus längst vergangenen Zeiten. Erkunden Sie Singapur, Thailand, Malaysia und Laos. Abseits vielbefahrener Wege entdecken Sie dichten Dschungel, Teeplantagen und lebhafte Dörfer. Sie erkunden unter anderem das UNESCO-Weltkulturerbe Luang Prabang in Laos, lassen Sie sich von den Tempelanlagen im kambodschanischen Angkor Wat beeindrucken und nehmen unvergessliche Begegnungen mit herzlichen Einheimischen mit nach Hause. Das elegante Interieur des Zuges besticht mit exquisiten Teakholzmöbeln. Ihr privates Abteil, in dem morgens auch das Frühstück serviert wird, ist der ideale Rückzugsort, um die malerische Landschaft durch große Fenster in intimer Atmosphäre zu genießen. Gesellig geht es im, im Kolonialstil gehaltenen, Panoramawagen am Zugende zu, der teils offen ist, und im Barwagen zu.

Zarengold: Auf berühmten Routen von Peking nach Moskau

Auf seinem Weg von Russland über die Mongolei nach China folgt der Zarengold zwischen Mai und September den berühmten Routen der Transsibirischen und Transmongolischen Eisenbahn. Die ereignisreiche Reise führt von der Verbotenen Stadt über die Große Mauer bis in die Wüste Gobi, weiter zu mongolischen Nomadensiedlungen in atemberaubend schönen Landschaften und vorbei am Naturwunder Baikalsee bis nach Moskau. Der komfortabel ausgestattete Sonderzug verfügt über bis zu vier Restaurantwagen und klimatisierte Abteile in verschiedenen Kategorien, die sich zum Teil in Originalwagons, die Breschnew in den 1950er Jahren bauen ließ, befinden.

Mit dem Royal Scotsman durch das schottische Hochland

Wer einen Hang zu erlesener Kulinarik und natürlich auch zu Nostalgie verspürt, wird eine Fahrt im Royal Scotsman besonders genießen. Die klassische 7-tägige Reise startet und endet in Edinburgh und führt durch die schottische Highlands, vorbei an Schlössern, Burgen und Seen. Der prachtvolle Zug, der maximal 36 Personen Platz bietet, ist geschmackvoll ausgestattet und verfügt über zwei mit Mahagoniholz vertäfelte Speisewagons, einen Salonwagen mit riesigen Panoramafenstern und eine Außenterrasse.

Venice-Simplon-Orient-Express: Romantik, Glamour, Abenteuer

Der wohl legendärste Zug der Welt steht seit seiner Jungfernfahrt anno 1883 für Romantik, Glamour und Abenteuer und lässt die „Roaring Twenties“ wiederaufleben. Die Waggons stammen aus den 1920er und 1930er Jahren und wurden liebevoll mit Originalen aus den 20er Jahren restaurier. Drei im Art déco-Stil gehaltene Restaurantwagons verwöhnen den Gaumen, der Kabinen Stuart liest seinen Gästen jeden Wunsch von den Augen ab. Zur Wahl stehen kürzere Routen wie von London nach Venedig über Frankreich und die Schweiz, aber auch längere Reisen wie von Paris nach Istanbul.

Hiram Bingham: Stilvoll nach Machu Picchu

Der nach dem Entdecker der sagenhaften Inka-Stadt Machu Picchu benannte Zug bringt Sie in dreieinhalb Stunden von Cusco zu den Ruinen der ehemaligen Inka-Hochburg und verdient sich somit den Titel der „kürzesten Luxuszugreise der Welt“. Die vier blauen Wagons, die im Stile der 1920er Jahre gestaltet sind, schlängeln sich durch die mystische Bergwelt der Anden, die ebenso beeindruckt wie das Ziel selbst. Ein Glas Pisco Sour und ein mehrgängiges Feinschmeckermenü verfeinern die ohnehin schon spektakuläre Bahnfahrt.

 

­

Copyright © 1997 - 2020 Reisebüro Moser. Alle Rechte vorbehalten. AT 2201 Gerasdorf, Leopoldauer Straße 9  Telefon: +43 2246 202 96